Aktuelle Nachrichten  - Tischtennis Verein ttc berlin eastside e.V.

ttc berlin eastside Logo

Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017
ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017
Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017

 
 
 
02.04.2011

Hart erkämpftes 6:3 über den Aufsteiger aus Schwabhausen

vor 7 Jahr(en)
in Bundesliga

Petra Lovas

Etwas beschwerlich verlief die Anreise, mit etwas Schlafdefizit, nach Schwabhausen. Zuerst mussten die Damen an der Landsberger Allee feststellen, dass keine S-Bahn fahren würde und dann schlugen sich die Mädels durch eine endlos lange Schlange am Air Berlin Schalter, weil die Check-In Automaten ausgefallen waren. Ebenso ausgefallen waren zeitweise die Gepäckbeförderungsbänder somit verzögerte sich das Einchecken. Natürlich hatten wir die langsamste Reihe erwischt und gaben als letztes unser Gepäck auf, dies war wohl unser Glück, denn nur unser Gepäck ist mit nach München geflogen, die anderen Passagiere gingen leer aus.

Danach verstauten mit viel Geschick von „Baka“ das Gepäck und uns –natürlich- in einem VW Sharan und fuhren nach Schwabhausen.

Kurz vor Spielbeginn verabschiedete sich Bao Di und somit war klar, dass sie nicht ins Spielgeschehen eingreifen wird. Die nächste Überraschung war, dass Schwabhausen ihre Doppel umstellte. Doch die Kombinationen Winter / Yang Ting und Kokai / Mühlbach konnten gegen unsere eingespielten Duo´s nichts ausrichten und so führten die ttc-Mädels mit 2:0.

Song Ah Sim tat sich diesmal deutlich schwerer gegen die Abehrspielerin Yang Ting aber mit einem Kraftakt schaffte sie einen 3:2 Erfolg. Gina Pota setzte sich wie in der Hinrunde mit ihrer Routine gegen die stark aufspielende Sabine Winter mit 3:1 durch.

Petra Lovas agierte etwas unkonzentriert gegen ihre Landsfrau Kokai, dennoch behielt sie am Ende die Oberhand und siegte mit 3:2. Ebenso knapp verlief das Spiel am Nebentisch zwischen Andrea Bakula und Kathrin Mühlbach aber mit dem ersten Punktgewinn für die Bayern. „Wir haben unser Ziel für heute erreicht“, freute sich Manager Helmut Pfeil.

Nach der Pause gingen überraschend beide Einzel an Schwabhausen. Song Ah agierte taktisch nicht sehr glücklich gegen Winter und ließ die junge Deutsche Spielerin ihre Trümpfe ausspielen. Sabine agierte aus allen Lagen mit ihrem gefürchteten Vorhand-Topspin und gewann knapp mit 11:9 im fünften Satz.

Am Nebentisch zeigte Gina nach dem 0:1 Satzrückstand eine sehr konstante und konzentrierte Leistung gegen Yang Ting. Doch bei 2:1 Führung viel sie in ihr altes Muster zurück und agierte viel zu hektisch und ließ sich noch die Butter vom Brot nehmen.

Kurzzeitig standen die ttc-Mädels vor einer Punkteilung: Petra lag mit 1:2 gegen Mühlbach hinten und Baka hatte Satzbälle gegen sich. Doch Petra legte einen Gang zu und erlöste die Damen und die Fans zu Hause mit ihrem 3:2 Sieg zum 6:3 Endstand.

Erleichtert traten die ttc-Damen die Weiterreise nach Böblingen an. Kurz nach der Ankunft im Hotel fielen Alle in ihre Betten, um gegen 7:30 wieder auf den Beinen zu sein.

Unsere Trainingszeiten

Für den Nachwuchs:
Mo & Mi 16:30-18:30 Uhr
Di & Do 17:00 - 19:00 Uhr
Fr 17:30 - 19:30 Uhr (nur Mannschafts-Spieler/innen)
Für Erwachsene:
Mo, Mi, Fr 18:30-21:30 Uhr
Di & Do 19:00-21:30 Uhr
Für Nicht-Mitglieder:
3,00 Euro pro Tag

Trainingshalle: 
GT-Halle der Paul-Heyse Str.
10407 Berlin-Prenzlauer Berg

Werde Mitglied im ttc eastside berlin!
 
ttc berlin eastside e.V., Paul-Heyse-Str. 25, 10407  Berlin, Deutschland Tel.: 030-4212023,