Aktuelle Nachrichten  - Tischtennis Verein ttc berlin eastside e.V.

ttc berlin eastside Logo

Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017
ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017
Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017

 
 
 
08.03.2017

Gold, Silber und Bronze für Nana und Chanti bei den „Deutschen“

vor 279 Tag(en)

Nach der Absage von Han Ying galt Nana bei den 85. Deutschen Meisterschaften in Bamberg als die Turnierfavoritin. Nach Bamberg 2013 und Wetzlar 2014 sollte es ihr dritter nationaler Einzel-Meistertitel werden. Am Ende musste sich Nana Kristin Silbereisen beugen, konnte sich aber umso mehr über ihren Titel im Damen-Doppel freuen, den sie an der Seite ihrer besten Freundin gewann – Kristin Silbereisen.

Gold und Silber für Nana
In Abwesenheit von Peti, die ihre Zerrung im Schlagarm auskurieren wollte, erreichte Nana nach souveränen Siegen das Endspiel. Dort traf sie vor 2.400 Zuschauern auf Titelverteidigerin Kristin Silbereisen - mit der Ex-Berlinerin hatte sie sich zuvor gegen Jessica Göbel/Tanja Krämer völlig ungefährdet den Titel im Doppel gesichert, zum zweiten Mal nach 2014.

Im Einzel-Finale gingen die ersten beiden Sätze noch an die Penholder-Spielerin des ttc berlin eastside, die acht Tage zuvor in Doha die Weltranglisten-Zweite Zhu Yuling (China) geschlagen hatte. Danach verlor Nana jedoch den Faden, während Silbereisen hoch konzentriert ihr Ding durchzog. Am Ende hieß es 2:4 (13:11, 11:9, 9:11, 5:11, 8:11, 11:13) aus Shans Sicht, die es mit Fassung trug: "Ich bin zwar enttäuscht, dass ich heute nicht in der Lage war, besseres Tischtennis zu spielen, aber Kristin war heute einfach konzentrierter und hatte nach dem zweiten Satz einfach immer die bessere Antwort parat. Wer gewinnen will, muss auch verlieren können. Glückwunsch an Kristin, sie ist eine würdige Meisterin. Ich freue mich sehr für sie."

Bronze für Chanti
Chantal Mantz hätte mit etwas mehr Glück auch weit kommen können. Im Viertelfinale traf sie auf "Dauerbrennerin" Tanja Krämer, die in Bamberg an ihren 20. Deutschen Meisterschaften teilnahm. Die heute für Busenbach spielende Ex-Meisterin gewann die ersten drei Sätze sehr knapp, doch "Chanti" kämpfte sich ins Match zurück, gewann die Sätze 4 bis 6 und schien am Drücker, doch der Start in den Entscheidungssatz verlief nicht glücklich für die U21-Europameisterin. Nach klarem Rückstand kam Chanti gegen Ende nochmals auf, konnte das Match jedoch nicht mehr drehen. Die größere Routine hatte sich durchgesetzt.

Im Doppel waren Chantal Mantz/Wan Yuan als Titelverteidigerinnen gestartet und spielten sich bis ins Halbfinale, zogen dort jedoch in einem spannenden Match gegen Jessica Göbel/Tanja Krämer den Kürzeren (8:11, 6:11, 13:11, 11:13). Diesmal also „nur“ Bronze, doch auch das kann sich sehen lassen.

Die Bilanz des ttc berlin eastside bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften fällt mit einer Gold-, einer Silber- und einer Brronzemedaille ausgesprochen positiv aus.

Fieber stoppt Titelverteidigung von Gina
Für Gina war das Unternehmen Titelverteidigung zu Ende, noch bevor es begonnen hatte. Am Vorabend der nationalen ungarischen Meisterschaften zeigte das Fieberthermometer 38,5°. „Es ging einfach nicht. Und mit dem Blick auf unser Champions League Match gegen Linz wollte ich nichts riskieren und habe abgesagt,“ so die traurige Gina.

Unsere Trainingszeiten

Für den Nachwuchs:
Mo & Mi 16:30-18:30 Uhr
Di & Do 17:00 - 19:00 Uhr
Fr 17:30 - 19:30 Uhr (nur Mannschafts-Spieler/innen)
Für Erwachsene:
Mo, Mi, Fr 18:30-21:30 Uhr
Di & Do 19:00-21:30 Uhr
Für Nicht-Mitglieder:
3,00 Euro pro Tag

Trainingshalle: 
GT-Halle der Paul-Heyse Str.
10407 Berlin-Prenzlauer Berg

Werde Mitglied im ttc eastside berlin!
 
ttc berlin eastside e.V., Paul-Heyse-Str. 25, 10407  Berlin, Deutschland Tel.: 030-4212023,